Ein Soldat und Bubikopf

Aylin Mutlu, Felicity Barth (Heinrich-Böll-Gymnasium Ludwigshafen am Rhein, LK Deutsch)

 

Soldat:                  „Wer da?“

Bubikopf:            „Halt! Steh! Ein Mensch?“

Soldat:                  „Ein Mensch!“

Bubikopf:            „Also ein Feind!“

 

Die Szene, in der Bubikopf und der Soldat im Mittelpunkt stehen, spielt auf dem Schlachtfeld. Doch obwohl der Anteil der beiden Figuren am Geschehen der Oper klein ist, gehört diese Szene zu den wichtigsten und ergreifendsten des ganzen Stücks.

Bereits der oben abgedruckte Dialog zeigt in wenigen Worten, wie im Krieg „aller gegen alle“ jegliche Menschlichkeit zerstört wird. Schon allein die Tatsache, ein „Mensch“ zu sein, der nicht zur eigenen Seite gehört, ist Grund genug, erschossen zu werden.

Zunächst geht die Szene weiter, wie man es nach dem Anfang vermuten könnte: Bubikopf schießt auf den Soldaten, worauf der Soldat vortäuscht, getroffen zu sein und auf den Boden fällt. Doch in Wirklichkeit hat er das Mädchen bewusst getäuscht. In dem Moment, in dem sie sich dem vermeintlich Getöteten nähert, springt er auf und überwältigt sie.

Doch dann nimmt das Stück eine unerwartete Wendung. Obwohl der Soldat die Chance hat, Bubikopf zu erschießen, tut er es nicht. Stattdessen wenden sich die beiden einander zu und entwickeln Bilder von einer besseren Welt, einer Welt, die „hell und bunt“ ist, einer Welt, in der es Landschaften gibt, die „nicht von Granattrichtern öd sind“, einer Welt, in der es „Wiesen gibt, die voll von Buntheit und Duft sind“, einer Welt, in der die „Blume der Liebe“ erblüht, „die alles, alles, alles versöhnt.“ Und so wird der „Kaiser von Atlantis“ auch ein Stück über Hoffnung und Zuversicht und den Glauben daran, dass selbst in einem so unmenschlichen Krieg doch noch die Liebe existiert.

 

Neue Termine: Dokumentation/Filmmitschnitt zum "Kaiser von Atlantis"

Filmdokumentation: Am 12.11. in der VHS Ludwigshafen | Details hier klicken
Live-Mitschnitt: Am 19.11. in der VHS Ludwigshafen | Details hier klicken


Der Verein Ludwigshafen setzt Stolpersteine e.V. ist in der Planung und Durchführung neuer Projekte. In Kürze wird diese Seite umfassend erneuert.

Bis dahin können Sie sich über den "Kaiser von Atlantis" informieren.

Cookies helfen, das Surferlebnis zu verbessern. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen